Technik

Senioren-Smartphones – Wer braucht die und was taugen sie?

Nutzen Senioren Smartphones? Ja! Mittlerweile werden über sämtliche Altersgrenzen hinweg Smartphones und auch das mobile Internet genutzt.

Vor allem die „Älteren“ und auch die, die sich noch nicht so fühlen, jedenfalls alle ab 65 Jahren lernen das Smartphone mehr und mehr lieben. So nutzen bereits 28% der Senioren ab 65 Jahre in Deutschland ein internetfähiges Smartphone. Eine bitkom-Studie ergab, dass das Smartphone den Senioren den Alltag erleichtert. Sie nutzen es auch gern, um damit im Internet unterwegs zu sein. Insgesamt sind 57% der Smartphone-Nutzer ab 65 Jahren mit ihrem Mobilgerät im Internet unterwegs, ergab eine weitere bitkom-Studie.

Die Tendenz ist weiter steigend. Das liegt zum Einen an den immer besseren Smartphones und natürlich auch daran, dass immer mehr Menschen in die Altersgruppe der Senioren „hineinwachsen“, die bereits in ihrem Privat- und Berufsleben mehr Berührungspunkte mit Smartphones und auch dem Internet hatten.

Eigenschaften von Senioren-Smartphones

  • Ein großes und lichtstarkes Display erleichtert das Sehen und Lesen.
  • Trotz der Touchscreens sollten haptische Ereignisse, wie z.B. Vibration bei Klick, möglich sein.
  • Das Betriebssystem sollte eine „einfache Variante“ vorhalten. Bei Android lässt sich z.B. eine „Einfache Darstellung“ einstellen. Daraufhin erscheinen nur wenige, dafür große Symbole auf dem Bildschirm. Das Erkennen und auch das Bedienen mit dem Finger lässt sich dadurch vereinfachen.

Meiner Meinung nach sind das die wichtigsten Eigenschaften, die das Smartphone für Senioren mitbringen sollte.
Natürlich gibt es auch spezielle Hersteller von Senioren-Smartphones. Der bekannteste ist vermutlich die Firma DORO mit ihrem Angebot an Senioren-Handys.

Viele Seniorenhandys werden nach wie vor mit Tasten ausgestattet, da davon ausgegangen wird, dass die nachlassende tastsensorische Wahrnehmung der Älteren zur Kompensation stärkere haptische Signale bzw. Reize benötigt.

Anzeige:



Brauchen wir Senioren-Smartphones?

Spezielle Senioren-Smartphones fallen nicht nur durch eine vereinfachte Bedienung auf, sondern auch durch Sonderfunktionen. Somit können wir durchaus von folgenden Vorteilen sprechen:

  • große Tasten ermöglichen bessere Bedienung
  • einige Senioren-Smartphones sind kompatibel zu Hörgeräten
  • fast alle Senioren-Geräte verfügen über Kurzwahltasten, teilweise sogar mit Foto
  • eine Notruftaste informiert unverzüglich Angehörige oder Pflegekräfte
  • viele der Geräte haben eine Sprachausgabe

Schauen wir uns nun die Nachteile von Senioren-Smartphones an.

Trotz der großen Tasten und der großen Schrift in der Bedienoberfläche, ist die Schriftgröße in den Apps und Anwendungen leider oft nicht anpassbar. Öffnet man auf einem Smartphone einen Internetbrowser, so wird die übliche kleine Suchleiste angezeigt und auch die Websites werden mit Standard-Schrift angezeigt. Um hier ein gutes Leseerlebnis zu ermöglichen, benötigt man weiteres Wissen, unabhängig vom gewählten Smartphone-Modell.

Das heißt, wer hauptsächlich telefonieren will und die Zusatztools, wie z.B. ein Notrufszenario abdecken möchte, für den ist ein spezielles Smartphone für Senioren geeignet.

Wer jedoch auch das mobile Internet nutzen möchte, Webseiten ansehen, surfen und Apps nutzen möchte, der sollte lieber auf aktuelle Smartphones zurückgreifen und darauf achten, dass der Bildschirm schön groß ist und die Bedienung einfach.

Marlis Schorcht

Marlis beschäftigt sich seit 2010 mit dem demografischen Wandel und dessen Folgen für die Gesellschaft und jeden Einzelnen. Ihr Herz schlägt für ein Altern in den eigenen vier Wänden, einen gelingenden Ruhestand und ein glückliches Leben im Jetzt! Sie ist Alter(n)sgestalterin und hilft als Mindset- und Life-Coach bei der Vorbereitung, Planung und Umsetzung des Ruhestandes, sowie bei der Persönlichkeitsentwicklung im Alter. Marlis hat einen Master in Integrierter Gerontologie und ist Diplom-Betriebswirtin. Sie war 13 Jahre lang Projektleiterin von medizinischen Großkongressen und ist seit mehr als 5 Jahren Online-Marketing-Expertin und Coach für Digitale Sichtbarkeit.
Close
Close